Kabelbinderspannzangen - Prüfvorrichtung [KBS-500]

Die Kabelbinderspannzangen – Prüfvorrichtung [KBS-500] zur Ermittlung von Kabelbinderspannkräften richtet sich an Anlage- und Steuerungsbauer, aber auch an Kabelkonfektions- und Installationsequipen.

Die korrekte Spannkraft ist ein wichtiger Parameter zur Bündelung von Kabeln und Kabelbäumen. Stellen Sie sicher, dass empfindliche Kabelisolationen nicht bereits durch das Anbringen eines Kabelbinders beschädigt oder verletzt werden. Zu beachten ist auch, dass der Kabelbinder nicht bereits mit einer zu hohen Vorspannkraft belastet ist und nach kurzer Zeit reist und damit teure Nach- und Garantiearbeiten fällig werden.

 

Mit der Prüfvorrichtung können die Kraftstufen an Kabelbinderspannzangen gemessen werden.  Hierfür wird der Kabelbinderkopf in den Greifer eingelegt. Anschliessend wird mit der Kabelbinderpistole einen Spann- und Schneidvorgang durchgeführt. Das Kraftmessgerät zeigt nun die dafür maximal gemessene Zugkraft an. Dank der modularen Bauweise kann wahlweise ein Mark-10 Kraftmessgerät der Serie 3, 5 oder 7 mit einem Kraftmessbereich bis zu 500N eingesetzt werden. Mit der im Lieferumfang enthaltenen Seitenplatte, kann die Kabelbinderspannzangen – Prüfvorrichtung auch hochkant eingesetzt werden. Die Vorrichtung besteht aus leichtem, eloxiertem Aluminium und kann mittels Befestigungslöcher hochkant oder liegend auf einem Tisch fixiert werden.