Was im kleinen begann …

Die DISA Elektro AG blickt bereits auf 60 Jahre Firmengeschichte zurück

 

1948 - Hans Dillier gründet die Einzelfirma “Hans Dillier Sarnen“ und startet mit der Herstellung der ersten DISA-Schalter

 

1964 - Der erste automatische DISA-Stern-Dreieck-Umschalter kommt auf den Markt

 

1973 - Die Einzelfirma wird zu einer Aktiengesellschaft mit dem heutigen Namen DISA Elektro AG

 

1980 - Die DISA Elektro AG wird von Max Hauri AG, Bischofszell übernommen, jedoch eigenständig weitergeführt

 

1984 - Eine neue Abteilung zur Produktion von elektronischen Baugruppen wird eröffnet

 

1985 - Das neue Sortiment eigener Motorschutzschalter “M16“ kommt hinzu, übernommen von Weber AG, Emmenbrücke

 

1990 - Umzug in ein neues, firmeneigenes Gebäude mit rund 2000 m² Produktions- und Logistikfläche

 

1993 - Aufbau einer neuen Fertigungsabteilung für die Herstellung kundenspezifischer Elektrogeräte

 

1994 - Das erste Folienschweissgerät “SM641“ wird für Sarnafil produziert

 

1997 - Übernahme der Handelsvertretung für das gesamte Schaltgeräte-Sortiment von Elektra Tailfingen.

 

1998 - Übernahme der Sensorikfertigung von PAT Messtechnik AG, Giswil und Aufbau der Handelsvertretung PAT Group, D im Bereich Baumaschinenelektronik

 

 

2002 - Aufbau und erstmalige Zertifizierung durch SQS: Quality Management Systems nach ISO 9001-2000

 

2007 - Übernahme der Intechnik AG, Adliswil und Integration des Kalibrierlabors für Kraft und Drehmomentmessung

 

2009 - Vollumfassende Integration der Intechnik AG in die DISA.

 

2009 - Übernahme der Schweizer Vertretung von mobilen Wägesystemen von Pfreundt GmbH.

 

2012 - Übernahme der Winkelmesser und Kraftmessung aus der Reglus AG Adliswil

soll weiter wachsen…